Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Teublitz  |  E-Mail: info@teublitz.de  |  Online: http://www.teublitz.de

Ein junger Königssohn rettet seinen Vater und findet das Glück

Ein junger Königssohn rettet seinen Vater und findet das Glück
© Telemann Grundschule

Das Theater „Maskara" aus Ortenburg war zu Gast an der Telemann-Schule. Schauspieler Stefan Knoll führte das Märchen „Das Wasser des Lebens" der Gebrüder Grimm auf.

 

Gebannt verfolgten die Teublitzer Grundschüler, wie Liebe und Anstand Hinterlist und Bosheit besiegen können: Der König ist krank und kann ohne das Wasser des Lebens nicht gesund werden. Seine drei Söhne ziehen aus, um den Zaubertrank zu holen. Die zwei älteren wollen sich durch die Rettung des Vaters ihr Erbe sichern - nur der jüngste hat ein gutes Herz. Er schafft es, nicht nur seinen Vater, sondern auch die von einem Zwerg verzauberten Brüder zu retten. Wie gut, dass es da noch eine selbstbewusste Königstochter gibt, mit der der junge Prinz letztendlich sein Glück findet.

 

Alle Rollen des Stückes verkörperte der Schauspieler Stefan Knoll selbst, indem er sich verschiedene Masken aufsetzte und seine Stimme der jeweiligen Person anpasste. Darüber hinaus spielte er auch Akkordeon und sang dazu. Gebannt verfolgten die Schüler die Aufführung. Eingeladen waren auch die Teublitzer Kindergärten. Nach etwa einer Stunde wurde Knoll mit viel Applaus verabschiedet.

 

© Telemann Grundschule

drucken nach oben