Start in die Teublitzer Badesaison

  • Stadtleben
Technischer Leiter Markus Frey (links) und Ronny Simon, Erster Vorsitzender von der Wasserwacht Teublitz (Mitte) mit Erstem Bürgermeister Thomas Beer (rechts) vor dem Wasserwachtsgebäude an der Badestelle Teublitz. (Foto: Thomas Stegerer)

Die Badestellen in Teublitz und Saltendorf sind auf den Ansturm der Badefreudigen vorbereitet. Sollte das Wetter mitspielen steht dem Start in die Badesaison nichts mehr im Weg.

Pünktlich zum Pfingstwochenende ist es so weit: Die Badestellen in Teublitz und Saltendorf sind eröffnet. Wie bereits berichtet, wurden bei der Vorbereitung auf die Badesaison 2021 Gefahrenstellen baulich gesichert und teilweise zurückgebaut. Unberührt davon bleiben die Umkleiden und Toilettenanlagen. Diese sind täglich von 07:00 Uhr bis 20:30 Uhr geöffnet. Die Nutzung der Kinderspielplätze und Beachvolleyballfelder ist uneingeschränkt möglich. Von den Vorbereitungsarbeiten an der Badestelle Teublitz hat sich Erster Bürgermeister Thomas Beer persönlich überzeugt. Begleitet wurde er dabei vom Ersten Vorsitzender der Wasserwacht, Simon Ronny und von Technischem Leiter der Wasserwacht, Markus Frey.

„Für uns als Wasserwacht ist es wie jedes Jahr wieder eine Freude regelmäßig unser Ehrenamt mit Leben zu erfüllen“, so Markus Frey. Bereits im Vorfeld wurde für Sicherheit gesorgt. In den Uferbereichen wurde der Unrat, durch Taucher im Rettungsdienst der Kreis-Wasserwacht Schwandorf, entfernt. „Regelmäßig achten wir in den anstehenden Sommermonaten an den Wochenenden, Feiertagen und auch bei schönem Wetter auf unsere Badegäste. Bei gehisster Dienstflagge findet Baden aber auch immer auf eigene Gefahr statt“, erklärt Frey. „Im Besonderen weisen wir auf die Elternaufsichtsplicht für Kinder und Kleinkinder hin. Besonders empfehlenswert sind daher auch immer geeignete und zugelassene Hilfsmittel für die Kleinsten“, ergänzt Ronny Simon.

Vor dem Start in die Badesaison wurde vom Stadtrat die neue Haus- und Badeordnung einstimmig verabschiedet. Diese gilt für die Badestellen in Teublitz und Saltendorf. Bei der Neufassung der Badeordnung ging es um die Umsetzung der neuen Sicherheitskonzepte, die aufgrund eines Urteils des Bundesgerichtshofs erstellt werden mussten. Dadurch konnte der vorgeschriebene „Charakter von Badestellen“ schließlich erfüllt werden. „Bei der Erstellung der Haus- und Badeordnungen für die Badestellen waren die Wasserwachten in Teublitz und Saltendorf eng eingebunden“, erklärt Bürgermeister Beer. „So ist es gelungen unter Einbeziehung des Know-hows der Wasserwachtler eine optimale Regelung für unsere Badegäste zu finden.“
Demnach laden die beiden Badestellen in Teublitz und Saltendorf mit ihren saftig grünen Liegewiesen auch in diesem Jahr wieder zum Verweilen ein. Verzichtet werden muss dabei aber auf Grillen, Zelten und Camping. Das Mitführen von Hunden und das Entzünden von offenem Licht und Feuer bleiben weiterhin untersagt.

Das Seecafé an der Badestelle Teublitz, betrieben von Pächter Timothy Adkins Sprecher der Interessengemeinschaft Teublitzer Unternehmer (ITU), hat bei schöner Witterung regelmäßig geöffnet. So gelten bis Ende Juni folgende Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 12:00 Uhr bis 18:30 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 11:00 Uhr bis 19:30 Uhr. In den Hauptmonaten Juli bis September werden die Öffnungszeiten im täglichen Betrieb auf 10:00 Uhr bis 19:30 Uhr erweitert.

Derzeit beträgt die Badewassertemperatur erfrischende 15 Grad Celsius, bei einem Meter Tiefe im Schatten. Routinemäßig ist die Badewasserqualität seit 2012 beprobt worden. Wie auch in den letzten Jahren ist keine mikrobiologische Leit- und Grenzwertüberschreitung an der Badestelle Höllohe zu erwarten.

Pandemiebedingt gibt es derzeit noch zusätzliche Einschränkungen bei der Nutzung der Badestellen. Auch in der Badesaison 2021 bestehen Schutz- und Hygienekonzepte, die zum sicheren Betrieb der Badestellen beitragen.
„Unsere Badestellen wurden nach den gesetzlichen Vorschriften umgestaltet, dennoch wird sich bei einem Besuch nicht merklich viel verändert haben“, sagt Bürgermeister Beer abschließend. „Selbst bei ein bisschen weniger „Action“ ist eine kühle Erfrischung gewiss.“

Alle Nachrichten

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.