Sprungziele

Wochenmarkt in Teublitz: Machen Sie mit!

  • Stadtleben
Um einen Wochenmarkt von der Planung in die Realität umzusetzen, sind regionale Anbieter*innen und Händler*innen aufgerufen, sich an die Stadt Teublitz zu wenden. (Bild-Quelle: pixabay)

Regional einkaufen ist auch weiterhin im Trend. Oftmals ist das aber gar nicht so einfach. Ein Wochenmarkt mit regionalen Anbieter*innen direkt vor der Haustür ist in diesem Fall die optimale Lösung. Die Stadt Teublitz ist bestrebt, auch im Ortskern in nächster Zeit einen Wochenmarkt zu eröffnen.

Wer bewusst einkaufen möchte, steht mitunter vor einer Herausforderung. Deshalb wurde in einem ersten Schritt ein Verzeichnis Regionaler Anbieter*innen geschaffen. Dieses ist hier zu finden. Im Verzeichnis sind regionale Anbieter*innen aus Teublitz, dem Städtedreieck und Umgebung, die beispielsweise ihre Produkte überwiegend regional produzieren und auch regionale Produkte vertreiben, zu finden.

Wochenmarkt um das Teublitzer Rathaus

Der nächste logische Schritt zu einem einfachen, regionalen Einkauf ist ein Wochenmarkt um das Teublitzer Rathaus. Damit hätte die Bevölkerung die Gelegenheit, sich einmal pro Woche mit regionalen und damit auch nachhaltigen Produkten zu versorgen. Darüber hinaus erhalten Regionale Anbieter*innen vor Ort die Möglichkeit, ihre Ware heimatnah und direkt zur verkaufen.

Um einen Wochenmarkt von der Planung in die Realität umzusetzen, sind regionale Anbieter*innen und Händler*innen aufgerufen, sich an die Stadt Teublitz zu wenden. Bewerbungen und Interessensbekundungen senden Sie an veranstaltungen@teublitz.de. Gesucht werden Anbieter*innen von Obst und Gemüse, Milchprodukten, Backwaren, Wurst und Fleisch, Haushaltswaren und Miederwaren.

Alle Nachrichten

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.