„Erdäpfelgraben“: Kartoffelernte in Teublitz um 1950

  • Geschichte
Quelle: Ludwig Schoyerer

Kartoffeln spielten in früheren Zeiten für die Ernährung eine herausragende Rolle: Am Sonntag wurden Kartoffelknödel zubereitet, an Werktagen „Datscherln“ oder Fingernudeln. Alternativ gab es oftmals eine Kartoffelsuppe.

Adeliger Besuch im Rathaus

  • Geschichte

Ute von Wehren, Ur-Ur-Enkelin des bayerischen Außenministers Friedrich August Freiherr von Gise, stattete Ersten Bürgermeister Thomas Beer im Teublitzer Rathaus einen Besuch ab.

In Teublitz grassierte das Fernsehfieber

  • Geschichte

Im Januar 1980 stand Teublitz Kopf. Nicht nur weil über Premberg ein Drachenflieger aufgetaucht war, sondern weil sich das Bayerische Fernsehen angemeldet hatte.

Eine Vase mit Vergangenheit – Ein Geschenk zur Stadterhebung im Jahr 1953

  • Geschichte

Wer bis vor kurzem das ehemalige Bürgermeisterbüro im Ersten Stock des Rathauses betrat, konnte, wenn er die Inneneinrichtung näher in Augenschein nahm, einen seltsamen Gegenstand entdecken: Eine altertümlich anmutende Vase, deren Verwendungszweck nicht mehr klar erkennbar war. Inzwischen befindet…

Filter

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.