Panel öffnen/schließen

Stadtrat Matthias Haberl ist neuer Ortsheimatpfleger der Stadt Teublitz

Der Teublitzer Stadtrat Matthias Haberl wurde durch Urkundenübergabe am 29.10.2020 – wie vom Stadtrat beschlossen – als neuer Ortsheimatpfleger für die Stadt Teublitz ernannt. Sein Arbeitsschwerpunkt als Ortsheimatpfleger liegt in der Praxis künftig im Denkmalschutz.

  • Stadtleben
Erster Bürgermeister Thomas Beer (rechts) übergibt die Ernennungsurkunde dem neuen Ortsheimatpfleger Matthias Haberl (links), Foto: Thomas Stegerer

Dabei wird es seine Aufgabe sein, das Landratsamt Schwandorf, als Untere Denkmalschutzbehörde, und das Landesamt für Denkmalpflege zu beraten und zu unterstützen. Im Rahmen eines Treffens mit dem Ersten Bürgermeister Thomas Beer wurde Matthias Haberl die Ernennungsurkunde überreicht. „Ich freue mich auf diese vielfältige Aufgabe und sehe den ersten Schwerpunkt meiner Tätigkeit beim Thema Industriekultur“, sagte Haberl nach seiner Ernennung zum Ortsheimatpfleger der Stadt Teublitz.

Bereits in seiner Studienzeit hat sich Matthias Haberl mit der Geschichte von Teublitz im 19. Jahrhundert beschäftigt. Die Ergebnisse seiner damaligen Recherche fasste er in einer 125 Seiten umfassenden schriftlichen Hausarbeit mit dem Titel „Adelsherren und Arbeitsbevölkerung – Die Familie von Gise und Teublitz“ für sein Erstes Staatsexamen zusammen. Zudem ist er seit Jahren Mitglied im „Historischen Verein für die Oberpfalz und Regensburg“ und als Sprecher des „Historischen Arbeitskreises für Teublitz und seine Ortsteile“ ehrenamtlich aktiv. Der Arbeitskreis besteht bereits seit 2010 und erforscht die Geschichte der Stadt und informiert darüber im Rahmen von Veranstaltungen. Seit Frühjahr 2020 leitet Haberl die Führungen durch das ehemalige Glasschleif- und Polierwerk im Teublitzer Ortsteil Münchshofen. An Haberl, Gymnasiallehrer für Englisch, Geschichte und Sozialkunde, wurde jüngst die Bürgermedaille in Silber vergeben. Damit wurde seine zwölfjährige Stadtratstätigkeit vom 01. Mai 2008 bis 30.04.2020 honoriert.

Text: Thomas Stegerer

Weitere Nachrichten