Beurkundung von Sterbefällen

Sterbefälle werden im Standesamt Teublitz nur beurkundet, wenn die Person in Teublitz (oder den Ortsteilen Katzdorf, Saltendorf a.d.Naab, Premberg, Münchshofen) verstorben ist.

In den meisten Fällen übernimmt das von Ihnen beauftragte Bestattungsunternehmen für Sie die Anzeige eines Sterbefalles. In diesem Fall müssen Sie nicht persönlich beim Standesamt vorsprechen.

Grundsätzlich ist es jedoch auch möglich den Sterbefall persönlich im Standesamt anzuzeigen und beurkunden zu lassen. Hierzu benötigt das Standesamt immer die Originaldokumente und keine Kopien. Für Urkunden und Urteilsausfertigungen, die nicht in deutscher Sprache ausgestellt sind, ist eine Übersetzung eines in Deutschland öffentlich beeidigten Übersetzer*in vorzulegen.

Im Einzelfall können viele Dokumente erforderlich sein. Deshalb bitten wir Sie, hierzu Rücksprache mit dem Standesamt zu halten, welche Unterlagen erforderlich sind. Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Gebühren für die Beurkundung

Hilfestellung: Hinweise im Trauerfall

Mit der folgenden Übersicht, herausgegeben vom Seniorenbeirat der Stadt Teublitz, soll es Ihnen gelingen, auch in schweren Stunden den Überblick zu behalten.

Wir sind gerne für Sie da!

Standesamt Teublitz

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.