Sprungziele

Entsorgungsengpass am interkommunalen Recyclinghof

  • Die Stadtverwaltung informiert

Aufgrund der Witterungsbedingungen und der anhaltenden Protestfahrten, bei denen sich auch LKW-Fahrer beteiligen, können die Container am Recyclinghof nur Stück für Stück entleert werden. Dies führt in der laufenden Woche zu Einschränkungen im Entsorgungsbetrieb. Es können nur bedingt Anlieferungen…

Neuer Pächter gesucht: Kiosk in der Badestelle

  • Die Stadtverwaltung informiert

Die Stadt Teublitz verpachtet ab dem Start der Badesaison im Mai 2024 einen Verkaufskiosk in der Badestelle „Höllohe“ Teublitz. Interessenten werden gebeten, sich bis zum 31.01.2024 zu bewerben.

Stromkonzession bleibt mit Bayernwerk in bewährten Händen

  • Die Stadtverwaltung informiert

Die Bayernwerk Netz GmbH (Bayernwerk) wird in Teublitz auch die nächsten 20 Jahre Stromnetze betreiben. Mitte Januar 2024 haben Bürgermeister Thomas Beer, Dr. André Zorger, Leiter Kommunalmanagement Ostbayern und Wolfgang Dumm, Kommunalbetreuer des Bayernwerks den Konzessionsvertrag hierfür…

Vier Beschäftigte sagten „Servus“

  • Die Stadtverwaltung informiert

Kleiner Generationenwechsel bei der Stadt Teublitz: Vier Mitarbeiter gingen in Ruhestand. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde gab es zum Abschied Geschenke und gute Gespräche.

Verstärkungen für Kultur, Jugend- und Seniorenarbeit

  • Die Stadtverwaltung informiert

Zum Jahreswechsel gab es im Bereich Kultur und Veranstaltungen, der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie der Jugend- und Seniorenarbeit personelle Neuzugänge. Marlene Kallwa ist die neue Jugendpflegerin und Julia Lösche steigt in der Öffentlichkeitsarbeit mit ein.

Landtagsabgeordneter Martin Scharf besuchte das Rathaus

  • Die Stadtverwaltung informiert

Martin Scharf (Freie Wähler) ist seit den Wahlen im Oktober 2023 Mitglied des Bayerischen Landtags. Kurz vor Weihnachten schaute er im Teublitzer Rathaus zu einem Antrittsbesuch vorbei. Im Gespräch mit Bürgermeister Thomas Beer (CSU) ging es um gemeinsame Ziele zum Wohle der Bevölkerung.

Filter

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.